Neuseeland ist Herr der Ringe Land. Also habe ich mal wieder eine Tour gebucht! Diesmal ging es zum Mount Sunday – besser bekannt als der Ort, an dem Edoras erbaut wurde – die Hauptstadt der Rohan in der Herr der Ringe Trilogie. Und es war wie so oft in diesem Land: UNFASSBAR

Edoras Rohan LOTR Tour-37

Herr der Ringe Tour: Edoras, Hauptstadt der Rohan

Ich finde, wer in Neuseeland ist sollte sich die Herr der Ringe Attraktionen – oder zumindest einige davon – nicht entgehen lassen. Egal, ob man jetzt LOTR Fan ist oder nicht: Die Kulissen in den Filmen sind so spektakulär, dass es geradezu fahrlässig wäre sie komplett zu ignorieren! Deshalb habe ich geschaut, was ich im Raum Canterburry so machen kann und siehe da: Auf Bookme gibt es eine Tour nach Edoras. Kurz überlegen…ach ja, das ist die Hauptstadt dieser Pferdeleute aus dem zweiten Teil. Rohänner heißen die oder so. Wie sah das noch mal aus? Ach ja, ziemlich gut. Ooops, gebucht!

Edoras Rohan LOTR Tour-3

Preislich war es vollkommen in Ordnung. Über Bookme ist das echt ne coole Sache. Normalpreis: 260$. Bookme Preis: 130$. Also ca. 80€ und es handelt sich um eine Ganztagestour inclusive Champagner Picknik (und wer MICH kennt, der weiß, dass ich total auf Champagner abfahre. Ich kann quasi gar nicht ohne. Ich würde mein Leben für diese Blubberbrause geben…). Man wird um 9 Uhr direkt vom Hostel abgeholt und am Abend gegen 6 Uhr wieder nach Hause gebracht. Stressfaktor: 0. Das gefällt mir schon mal!

Edoras Rohan LOTR Tour-19

Los geht´s also, schnell noch auschecken und das Auto einfach auf dem Hostel Parkplatz stehen lassen. Weiß ja eh niemand, wem das gehört! Schnell noch 2 Sandwiches schmieren, Wasser einpacken und dann steht der Kollege Brent schon da. Mein oder unser Guide für den Tag. Das Auto ist ziemlich cool irgendwie. Ein 6-Rad Truck, der etwas skurril anmutet:

Herr der Ringe Tour Edoras Rohan

Aber das Nummernschild ist auf jeden Fall absolut Standesgemäß!

Edora5

Kurz Kaffee, dann geht es weiter ins LOTR Land!

Unser Guide Brent war ein typischer Kiwi: Freundlich, informativ und mit einem staubtrockenen Humor gesegnet. Auf der Hinfahrt gab es ziemlich viel Informationen, kleine Geschichten und Anekdoten und Hintergrundwissen. So wurde der Schauplatz für Edoras beispielsweise nur durch Zufall gefunden. Eigentlich hatten sie es schon aufgegeben und wollten diese Kulisse für Der Herr der Ringe: Die zwei Türme komplett im Computer generieren. Aber dann ist der Haupt Drehort Sucher zufällig über das Gebiet geflogen – auch ungeplant, weil die eigentliche Route gesperrt war. Und da J.R.R. Tolkien Edoras in seinem Buch nunmal sehr detailliert beschreibt war es fast unmöglich das passende Gebiet zu finden: Eine Anhöhe, gelegen in einem Tal zwischen zwei Bergketten.

Edoras Rohan LOTR Tour-4

Und dann sah der gute Mann aus dem Fenster und ihm ist wohl die Kinnlade herunter gefallen, als er das gesehen hat. Das Tag liegt wirklich zwischen zwei Bergketten und es gibt ein wildes Flusssystem. Es gibt Zeichnungen, die in der Vorproduktion für diesen Drehort angefertigt wurden – und ohne zu wissen, dass es diesen Ort wirklich gibt sehen diese absolut so aus wie Mt. Sunday.

[sam id=“1″ codes=“true“]

Nach einer Stunde Fahrt gab es dann erst mal eine kurze Pause, schnell noch einen Muffin essen und eine heiße Schokolade trinken. Die Spannung steigt, denn natürlich wandelt sich die Landschaft permanent, wenn man aus dem Fenster schaut. Erst ist alles flach und dann sieht man irgendwann im Hintergrund die ersten Berge. Dazu ändert sich auch der Bodenbelag: Wir fahren mitten in den Schnee, denn am Vortag und in der Nacht hat es mal richtig schön geschneit.

Edoras Rohan LOTR Tour-60

Rohan: Einmal bauen und zurück!

Interessant fand ich auch, dass Peter Jackson sich zwei Genehmigungen einholen musste, um Edoras und Rohan an diesem Platz zu errichten: Einmal vom Landbesitzer – kein Ding. Und von der Regierung – auch kein Ding. Bis auf ein klitzekleines Detail: ALLES muss nachher so aussehen wie vorher. Und was das bedeutet? Kein Fundament für die Gebäude ist klar. Aber das ging so weit, dass jeder Busch, der entfernt werden musste, einen GPS Marker erhalten hat und nachdem die LOTR Kulissen wieder abgebaut wurden, kam jeder Busch zurück an seinen angestammten Platz. Verrückt!

Edoras Rohan LOTR Tour-48

Ich sag es ganz ehrlich: Die Landschaft, die Kulisse – es ist nicht wirklich in Worte zu fassen! Wir hatten mit dem Wetter absolutes Glück: Der Schnee hat genau einen Zuckerhut auf die Berge gezaubert und wir hatten während wir uns im Rohan Land aufgehalten haben teilweise puren Sonnenschein. Dazu ein paar Drama-Wolken: Ziemlich cool! Und auch der Truck, über den ich am Anfang etwas gelacht hatte, war wirklich nötig, da man nicht nur über Schnee und Schotterpisten fährt, sondern auch mal quer durch einen Fluss. Das hätte selbst der Magic Van nicht geschafft!

Edoras Rohan LOTR Tour-12

Einmal Herr der Ringe spielen!

Am Fuß des Mt Sunday (das ist der kleine Berg oben zentral im Bild, auf dem Edoras errichtet wurde) haben wir den Rest dann zu Fuß zurück gelegt und sind hoch gestiegen. Fatal dabei: Es gab Schwerter und Äxte. Und was machen die Kinder natürlich? Richtig! Nur Quatsch! Aber es ist einfach zu geil an so einem Ort mit der Flamme von Andurgil um sich zu wedeln und sich in bescheuerte Kämpferposen zu stellen. Da darf man auch mal Kind sein!

Und Gott sei Dank war Julian dabei! Er stieg irgendwo unterwegs ein, hatte eine Brasilien Mütze auf, einen California Hoodie an und rote Haare. Du bist weder Brasilianer noch aus den USA, oder? Nein, ich bin ein lustiger Engländer. Hast du Lust später mit mir die Axt zu schwingen? Er war mir auf Anhieb sympatisch!
Edoras Rohan LOTR Tour-26
Und mal ehrlich: Wer von euch würde nicht mit einer Axt rumschwingen und einen auf Mega-Martialisch machen an so einem Platz? Niemand? Dachte ich mir… 😉

[sam id=“1″ codes=“true“]

Video: LOTR Tour: Edoras und Rohan aus dem Herr der Ringe

Nachdem wir dann eine Stunde lang wie die Kinder auf dem Hügel herum gesprungen sind und uns zigfach mit Axt und Schwert bekämpft und abgestochen haben ging es wieder auf den Rückweg. Hier gab es dann auch das angepriesene Champagner Picknik. Und ich war so benebelt, dass ich tatsächlich ein Chicken Sandwich mit Salat und Tomate gegessen habe. Und wer mich kennt der weiß: Das kam in meinem gesamten Leben noch nicht vor!

Edoras Rohan LOTR Tour-44

Fazit: Diese Tour muss man machen – Herr der Ringe Fan oder nicht!

Wer immer nach Neuseeland kommt und auf der Südinsel ist MUSS diese Tour machen. Mein voller Ernst: Diese Tour ist Pflicht! Und da ist es auch vollkommen egal, ob man Fan ist oder nicht. In unserer kleinen Gruppe waren auch 2 Damen dabei, die noch nie nur einen Film aus der Herr der Ringe Trilogie gesehen haben, aber sie waren genauso fasziniert wie alle anderen. Dieser Flecken Erde ist so umwerfend schön, dass es eine Sünde wäre ihn nicht zu besuchen!

Bilder aus Edoras und Rohan

Hier nun die Bilder. Es sind mal wieder einige zusammen gekommen und ich musste mich wirklich schon beherrschen beim Aussortieren!!!

.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestby feather

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.