25 Mrz 2015
März 25, 2015

Fernweh Songs

0 Kommentare

Immer wenn mich das Fernweh packt brauche ich einen Soundtrack! Deshalb habe ich mal für euch meine lieblings Fernweh Musik zusammen gestellt. Einfach querbeet Lieder aus diversen Genres, mal melancholisch und mal im Gute-Laune-Style. Viel Spass beim durchhören und wenn ihr noch Vorschläge habt einfach in die Kommentare!

Meine lieblings Fernweh Songs



Der Soundtrack meiner Reise und Namensgeber des Blogs:
You can jump right in, oh and lose yourself again
As the southern wind sings again an Island Lullaby



Was soll man zu diesem Klassiker noch sagen? Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii…



Wide Open Spaces ist für mich das Lied, das ich immer dann höre, wenn mich die Sehnsucht nach einer neuen Herausforderung packt. Egal, ob ich zu lange in einer Stadt lebe, oder ich Lust auf Sonne habe. Der Einsatz ist hoch, aber wert gespielt zu werden.



No Shoes, no Shirt, no Problems – was soll man da noch hinzufügen?



Tag am Meer. Oh ich werde Wochen und Monate dort verbringen!



Praan ist die Titelmusik von „Where the Hell is Matt 2008“ – für mich das Fernweh Video schlechthin. Seit ich diesen Clip zum ersten mal gesehen habe wünsche ich mir, einmal so sein wie Matt. Und jetzt werde ich es tun!



Georgia on my Mind ist nicht unbedingt ein Fernweh Song im Sinne von Urlaub und Sonne – es ist mehr Heimweh. Aber trotzdem einfach Sehnsucht nach einem speziellen Flecken Erde pur.



Ähnlich wie Georgia ist auch Caroline in my Mind eher mit Heimweh verbunden. Der Wunsch einfach wo anders zu sein, als man gerade ist…



Now we are free aus dem Gladiator Soundtrack. Dieses Bild, als Russel Crowe durch das Kornfeld geht sagt eigentlich alles aus. Sehr beruhigend.



Zac Brown und sein Country-Südsee Mix ist einfach so gut.
Wishing I was knee deep in the water somewhere
Got the blue sky breeze and it don’t seem fair
Only worry in the world is the tide gonna reach my chair



Coboy take me away ist auch eigentlich kein klassischer Fernweh Song. Aber irgendwie trotzdem.
I wanna be the only one
For miles and miles
Except for maybe you
And your simple smile



Runaway – genau das ist es. Alles ist kaputt, alles ist scheisse und egal wo hin ich laufe: es kann eigentlich nur besser werden. I´ll be a runaway!



Noch mal Zac Brown. Und wieder diese wunderbaren Bilder von Sonne, Strand und Meer
I got my toes in the water, ass in the sand
Not a worry in the world, a cold beer in my hand
Life is good today. Life is good today.



Sweet Baby James ist eigentlich gar kein Fernweh Lied, sondern eigentlich ein Wiegenlied – ein Lullaby eben. Aber es enthält einige Textpassagen, die ich einfach super schön finde, und die es sehr gut treffen:
Now the first of December was covered with snow
and so was the turnpike from Stockbridge to Boston.
Though the Berkshires seemed dreamlike on account of that frosting,
with ten miles behind me and ten thousand more to go.



Kenny Chesneys Beer in Mexico – sehr geil! Ich weiss nicht was ich machen soll, wohin mein Leben mich bringt. Aber eigentlich ist es egal, weil ich sitz hier einfach rum, vertrödel den Tag und trinke noch ein Bier. Alles ist gut!



On the Road Again. Japp. Nuff said!

Okay – sind vielleicht etwas viele Country Lieder – aber ich finde dass kaum ein anderes Genre diese Sehnsucht so gut transportieren kann. Leider fehlt einer meiner absoluten Lieblingssongs: Irgendwann bleib i dann dort von STS – auf YouTube natüüürlich gesperrt und auf MyVideo nur mit nervigem Autoplay 🙁.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestby feather

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.