19 Mai 2015
Mai 19, 2015

Fucking Snacke!!!

2 Kommentare

Schlangen! HIer gibt es wirklich Schlangen. What the… also erst mal keine Sorgen: Ich lebe noch. Aber heute gabs einen fast tätlichen Angriff auf mich und mein Leben! Fangen wir erst mal von Vorne an – ich hab mich ja wieder mal einige Tage nicht gemeldet.

Wenn die Zeit überflüssig wird…

Ich habe wirklich sämtliches Gefühl für die Zeit verloren. Wochentage kenne ich schon lange nicht mehr und auch das Datum erfahre ich eigentlich nur, wenn ich irgendwo unterschreiben muss – z.B. wenn ich einen Roller ausleihe. Da mein Visum aber nur noch bis zum 28. läuft und ich da aber noch lange nicht gehen will habe ich mit Viggo einen Plan geschmiedet: wir fahren ein paar Tage nach Laos zum Klettern, ich mache da meinen Mehrseillängen Kurs und wenn wir zurück kommen beantragen wir ein oder zwei Monate als Visum. Guter Plan!

Bis es so weit ist, lass uns mal Klettern gehen! Ich helfe aktuell viel als Assistent bei den Kletterkursen. Das macht nicht nur super viel Spaß, sondern hilft mir auch das gelernte zu vertiefen und man bekommt vieles mit in Sachen Gruppendynamik, wie bringe ich unterschiedlichen Leuten auf unterschiedliche Art und Weise das Gleiche bei etc. Und natürlich bedeutet es, dass ich jeden Tag am Felsen bin und selbst Hand anlegen darf. Awesome!

Climbing Course Koh Tao

Ziemlich scheisse: Nach RIku haben uns auch Bella und Johanna gen Heimat verlassen. Bella wollte bzw. musste so oder so gehen. Durch ihre Verletzung hat sie ihre Versicherung direkt mal ins Krankenhaus nach Samui beordert, ihr dort ein Nobelhotel und anschließend einen Flug in der ersten Klasse gezahlt – ich überlege seit dem, was ich machen kann so kurz bevor ich zurück in die Heimat will. Wann immer das sein wird…

Bye Bye Girls! Take Care!

Bye Bye Girls! Take Care!

Ganzen Artikel lesen: “Fucking Snacke!!!” »

Bevor es los geht: Mama, bitte lies diesen Artikel NICHT!!!! Dir wird nicht gefallen was ich heute getan habe…

So, jetzt aber 🙂 Heute hat mich Riku angehauen, ob wir nach Lang Khaai zum Klettern fahren wollen. Ja klar, ich hab eh nichts zu tun und da soll es ja ziemlich nett sein. Angeblich der schönste Kletterspot in Koh Tao. Also los. You got a bike? Ich? Ne, mit dem Linksverkehr und so. Und ich hab auch nur nen Lappen bis 50cc. No problem. You don´t need driver license anyway. Achso, na dann…hol ich mir halt einen 125er Roller und warum auch nicht? Ich bin das letzte mal mit 17 irgendwas motorisiertes mit zwei Rädern gefahren und das war ein Mofa (aach, mein Hängebauchschwein…das waren Zeiten). Und Linksverkehr bin ich noch nie gefahren. But take care: The road to Lang Khaai is really shitty. Lots of sand and really slippery. Na klar. Es wird ja immer besser…


Ganzen Artikel lesen: “Lang Khaai – Klettern in der Traumkulisse” »

Heute melde ich mal wieder schriftlich. Warum ich das die letzten Tage nicht getan habe? Hmmm weil es einfach entweder zu viel zu tun gibt oder so entspannt ist, dass ich einfach keine Lust habe. Also fangen wir mal von vorne an…

Von Mae Haad nach Sairee

In meinem wundervollen Cribs Video habe ich euch ja meinen super geilen Bungalow gezeigt. Aber ganz ehrlich: diese Klimaanlage dort war mir einfach etwas zu „special“. Zweitens wollte ich ja von Anfang an Kletterstunden bei Good Time Adventures nehmen und die sitzen in Sairee. Also habe ich nach drei Tagen Mae Haad dort meine Sachen gepackt und bin nach Sairee gezogen und wohne direkt im Good Time Hostel. Ach Bett Zimmer – es lebe das Dorm. Lustiger Nebenaspekt: zur Zeit rund um den Vollmond kostet das Zimmer hier einfach mal 100 Baht (ca. 2,85€) mehr als wenn nicht Vollmond ist, weil viele auf Koh Pangan zur Vollmond Party gehen und einfach in Koh Tao übernachten. Da kann man die Preise schon mal etwas anheben. Diese Füchse…

Ganzen Artikel lesen: “Klettern. Chillen. Klettern. Zahnarzt…” »

Hey Leute,
heute nehme ich euch mit: an den Strand, auf den Berg, nach Bali, Gili, Lombok und Koh Tao. In die Reggae Bar, auf den Markt, zum Surfen, Schnorcheln, Klettern, Bouldern. In den Regen, auf den Vulkan, zu den Delfinen und zum Sonnenuntergang. Ich hoffe euch gefällt es und ich freue mich über jeden Like, Share oder Kommentar! 🙂

Viele Grüße aus der Sonne!

[sam id=“1″ codes=“true“]
PS: Bitte nicht anschauen bei Fernweh, Angst vor Sonne, Strand, Meer, Regen, Eidechsen, Wellen, Höhen oder Tiefen 🙂

.


Falls das Video in Deutschland nicht funktioniert: Hier auf Facebook sollte es gehen!.

Nach meiner verrückten Reise durch halb Süd-Ost Asien gestern war heute mal etwas ausspannen angesagt. Ich bin mit Kleini von Mae Haad nach Sairee gelaufen. Erstens, weil es da einen ganz netten Strand gibt. Zweitens, weil dort die Schule ist bei der ich meine Kletterkurse machen will. Da sind wir dann mal entspannt vorbeigebummelt und ich habe mal die ersten vier Tage gebucht. Am vierten geht es los und aus Faulheit ziehe ich dann gleich noch in das angeschlossene Dorm ein. Und ihr merkt schon, ich bin heute nicht so in Schreibelaune. Es ist einfach viel zu warm und gestern gabs ja einen Roman. Ich kompensiere es mit Bildern von Sairee Beach 🙂

[sam id=“1″ codes=“true“]

Bilder von Sairee Beach

.

Ich wusste, dass das heute ein langer und anstrengender Tag wird. Ich wusste, dass ich wieder mal eine lange und komplizierte Tour vor mir haben werde. Und ich wusste, dass bei mir sicher NICHT alles normal und reibungslos ablaufen wird. Aber was dann letztenendes passiertist hätte ich auch nicht geahnt. Aber fangen wir von vorne an…

indonesien-thailand-3

Von Indonesien nach Thailand

Gestern habe ich rechtzeitig meine Sachen gepackt, noch mal schnell einige Sachen gewaschen und zum trocknen aufgehängt. Und festgestellt, dass ich eine richtig nette Erkältung bekomme. Was mich eher nicht so erfreut hat. Nase zu, irgendwelche Höhlen in meinem Kopfinneren auch zu, alles zu. Narv. Naja, was solls: besser am Reisetag, als am Rinjani habe ich mir gedacht. Das stimmt wohl, aber im Nachhinein betrachtet war es auch nicht wirklich geil.

Ich hab relativ früh versucht schlafen zu gehen, da ich ein straffes Programm vor mir hatte, das zeitlich so geplant war:

  1. 3:20 Uhr aufstehen, restliche Sachen packen und fertig machen
  2. 4 Uhr Pick Up durch einen Driver
  3. spätestens um 4:45 Check in am Denpasar Airport
  4. 7:05 Uhr bis 8:05 Uhr (incl. Zeitverschiebung, also 2 Stunden): Flug von Denpasar nach Jakarta mit Garuda Indonesia
  5. 1 Stunde 45 Aufenthalt in Jakarta
  6. 9:50 Uhr bis 13:10 Uhr Flug von Jakarta nach Bangkok mit Garuda Indonesia
  7. 1 Stunde 35 Aufenthalt in Bangkok
  8. 14:45 Uhr bis 15:50 Uhr Flug von Bangkok nach Koh Samui mit Bangkok Airways
  9. nach Möglichkeit noch die 17 Uhr Fähre nach Koh Tao erwischen
  10. 18:30 in Koh Tao ankommen
  11. Tot ins Bett fallen

Theoretisch also alles straff durchgetaktet, aber durchaus machbar und eigentlich ziemlich optimiert. Na schauen wir mal, wie sich das entwickelt… Ganzen Artikel lesen: “Adios Indonesien – this is Thailand calling!” »

Ihr plant euren Backpacker Trip nach Indonesien oder Thailand? Nun, diese Situation habe ich auch schon erlebt. Und je näher der Aufbruch naht, umso mehr Gedanken macht man sich darüber, was man eigentlich mitnehmen sollte. Ich habe mir frühzeitig eine Packliste angelegt und all die Dinge aufgelistet, die ich mit nach Indonesien und Thailand nehmen wollte. Es ist ziemlich schwierig, da man natürlich auf so einiges verzichtet und auch nicht zu viel Gepäck dabei haben möchte bzw. kann, aber es gibt so einige Dinge auf die man nicht verzichten kann, will oder sollte! Da der Rucksack bei einem Backpacking Trip nunmal nicht unendlich viel Platz bereit stellt macht eine Packliste absolut Sinn und meine Packliste hat mir wirklich geholfen, meinen Indonesien und Thailand Trip gut vorzubereiten.

Ich habe meine Packliste hier mal zusammengeschrieben und auch als (natürlich kostenlosen) Download in ein PDF gepackt. Viel Spaß damit!

Packliste als kostenloser PDF Download

Packliste für meinen Backpacking Trip nach Indonesien und Thailand

Mein Rucksack ist ein Deuter Aircontact 55+10. Das ist nicht unbedingt die Luxusvariante, aber er reicht mir auf jeden Fall. Ich habe ihn für meinen letzten Trip nach Thailand gekauft und er hat mich nicht im Stich gelassen. Grundsätzlich muss man sagen, dass Deuter eine gute Arbeit leistet und ich mit allen Produkten absolut zufrieden bin.

Deuter Aircontact 55+10 Trekking-Rucksack 128931-5251 Midnight Ocean (Misc.)


List Price: Preis nicht verfügbar
New From: 0 Out of Stock
Used from: Out of Stock

Er ist komfortabel und bequem zu tragen. Allerdings sind 55+10 Liter auch nicht wirklich super viel. Da gibt es auch größere Varianten mit 65 oder mehr Litern Volumen. Auch an Zusatztaschen und -fächern ist mein Rucksack nicht die Oberklasse. Da gibt es sicher bessere – aber für mich reicht es vollkommen. Wer aber einen größeren Rucksack benötigt, dem empfehle ich diesen hier.

So und jetzt gehts zur eigentlichen Packliste für meinen Trip!

Klamotten

  • T-Shirts – 7 Stück. Maximal. Erstens kann man an vielen Orten günstig waschen und zweitens gibt es in Süd-Ost Asien überall T-Shirts zu kaufen. Und am Strand ist man ja auch mal oben ohne unterwegs…
  • 2 Long Sleves – dünn aber mit Ärmeln. Falls es mal frisch wird bzw. falls es einen Anlass gibt an dem man die Arme bedecken sollte. Eines davon zieh ich natürlich direkt auf dem Flug an – Platz sparen
  • 2 Shorts – muss reichen
  • 2 Badehosen – muss auch reichen. Alles andere kann man notfalls nachkaufen!
  • Eine lange Hose. In meinem Fall die Salewa Capsico, meine Outdoor und vor allem Boulder/Kletterhose. Robust, mit genug Belüftung und für einen eventuellen Ausflug auf einen Vulkan (in meinem Fall der Rinjani auf Lombok) optimal. Wird natürlich auch beim Flug getragen
  • Meine The North Face Hyvent Jacke. Sehr praktisch weil im Prinzip eine Fleece und eine Regenjacke, die man ineinander zippen kann und dann eine warme Jacke hat. Absolut empfehlenswert!
  • Flip Flops
  • Turnschuhe (meine geliebten Asics Onitsuka Tiger natürlich!!!)
  • Wanderschuhe für den Vulkanaufstieg und sonstige Expeditionen – natürlich schon während dem Flug tragen um Platz zu sparen
  • 2-3 Mützen um meinen Kopf vor der Sonne zu schützen. Alternativ gibts auch diese Hals/Kopftücher, die man verwenden kann, aber die sehen bei mir sch**** aus 🙂
  • 1-2 leichte Hemden

Ganzen Artikel lesen: “Meine Backpacking Packliste für Indonesien und Thailand” »