Neuseeland ist Herr der Ringe Land. Also habe ich mal wieder eine Tour gebucht! Diesmal ging es zum Mount Sunday – besser bekannt als der Ort, an dem Edoras erbaut wurde – die Hauptstadt der Rohan in der Herr der Ringe Trilogie. Und es war wie so oft in diesem Land: UNFASSBAR

Edoras Rohan LOTR Tour-37

Herr der Ringe Tour: Edoras, Hauptstadt der Rohan

Ich finde, wer in Neuseeland ist sollte sich die Herr der Ringe Attraktionen – oder zumindest einige davon – nicht entgehen lassen. Egal, ob man jetzt LOTR Fan ist oder nicht: Die Kulissen in den Filmen sind so spektakulär, dass es geradezu fahrlässig wäre sie komplett zu ignorieren! Deshalb habe ich geschaut, was ich im Raum Canterburry so machen kann und siehe da: Auf Bookme gibt es eine Tour nach Edoras. Kurz überlegen…ach ja, das ist die Hauptstadt dieser Pferdeleute aus dem zweiten Teil. Rohänner heißen die oder so. Wie sah das noch mal aus? Ach ja, ziemlich gut. Ooops, gebucht!

Edoras Rohan LOTR Tour-3

Preislich war es vollkommen in Ordnung. Über Bookme ist das echt ne coole Sache. Normalpreis: 260$. Bookme Preis: 130$. Also ca. 80€ und es handelt sich um eine Ganztagestour inclusive Champagner Picknik (und wer MICH kennt, der weiß, dass ich total auf Champagner abfahre. Ich kann quasi gar nicht ohne. Ich würde mein Leben für diese Blubberbrause geben…). Man wird um 9 Uhr direkt vom Hostel abgeholt und am Abend gegen 6 Uhr wieder nach Hause gebracht. Stressfaktor: 0. Das gefällt mir schon mal!

Edoras Rohan LOTR Tour-19

Ganzen Artikel lesen: “Herr der Ringe Tour: Edoras – Hauptstadt der Rohan” »

Gestern war ich im Auenland. Genauer gesagt in Hobbingen – oder wie es auf Englisch heißt: Hobbiton! Die Heimat der kleinen Halblinge oder Hobbits aus der Herr der Ringe Trilogie sowie natürlich von kleinen Hobbit. Alle leben sie hier: Frodo, Bilbo, Sam, Pippin, Merry…und Gandalf kommt auch ab und zu vorbei!

Hobbiton Filmset Tour

Eine Tour durch das Hobbiton Filmset

Von meinem Nachtcamp am Lake Ngaroto bin ich also leicht steif erst mal in mein Auto gestiegen und erst mal nach Matamata gefahren. Das heißt wirklich so und in Neuseeland haben die Ortschaften gerne Namen in denen sich irgendwas wiederholt. Wie Papatoetoe. Egal. Also erst mal Heizung auf 30 Grad und los. Matamata ist irgendwie wie so ziemlich jede neuseeländische Kleinstadt, die ich bisher gesehen habe. Es gibt eine Public Library (Internet for free jucheee) und eine Einkaufsstraße mit Restaurants und vielen Shops. Also nichts besonderes. Das Besondere jedoch ist die Landschaft. Sanfte Hügel in saftigem Grün umgeben dieses Städtchen. Und irgendwo in der Nähe befindet sich die Farm eines alten Mannes und dort steht das kleine Dorf Hobbingen.

Hobbiton Filmset Tour-2

Ganzen Artikel lesen: “Hobbiton Tour: Einmal Auenland bitte!” »