Meine Zeit auf Koh Tao ist mittlerweile zu Ende. Aber bevor ich gehen musste, hatte ich noch etwas zu tun. Etwas, vor dem ich mich die letzten Wochen ziemlich gefürchtet hatte: meinen Abschluss als Rockmaster, auch genannt „The Passage of the Monkey Fist“. Ich habe dieses Spektakel einmal gesehen und Riku hatte am Ende des Abends 25 Shots in sich. Und irgendwann auch nicht mehr in sich. Ich hatte echt Schiss…

Diesmal war es aber etwas anders, da David gleichzeitig mit mir seinen Dive Master gemacht hatte. Wer auch immer Dive Master wird muss normalerweise noch den Schnorcheltest über sich ergehen lassen. Was das ist…dazu später mehr. Da die Leute bei Goodtimes aber einfach Lustig sind und David auch klettert und ich auch tauche gab es diesmal ein einzigartiges Spektakel, bei dem beide Disziplinen vermischt wurden. Und auch der Name hat sich einmalig geändert in „Passage of the Monkey Fish“. Na dann: los gehts. Und so viel sei jetzt schon gesagt: Es eskalierte zügig!

Crazy Legs – Crazy Ideas

crazylegsLos ging es eigentlich schon am Mittag. Mein Zimmerkollege Matt, den ich in Zukunft hier nur noch „CrazyLegs“ nennen werde, um Verwechslungen mit meinem Kletterfreund Matt auszuschließen, hat ja so grundsätzlich einfach mal einen Schlag weg. Wir waren also mittags im Zimmer und haben Gitarre gespielt und dann Zac Brown gehört. Und plötzlich springt er von seinem Bett auf und schreit: Fuck, ich lauf jetzt nach Mae Haad und kauf mir diese geilen weißen Cowboy Stiefel, die wir vor ein paar Tagen gesehen haben! Und ich wusste: DAS geht nicht gut aus!

Wir laufen also nach Mae Haad und der Kollege kauft sich nicht nur die Stiefel – nein er zieht sie auch gleich an und läuft so zurück nach Sairee. Spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass der Kollege einen Kompletten Schlag weg hat…

Im Zimmer hat er dann irgendwie noch einen Bikini gefunden, den die Mädels aus den vergangenen Tagen vergessen hatten. Und ich wusste sofort: er wird den Scheiss anziehen. Und das hat er auch getan. Zumindest das Höschen. Und zwar so, dass der Arsch vorne ist und der Schritt hinten. Und als er so im Bad war und sich selbst gesehen hat und laut schallend gelacht hat – naja was soll ich noch sagen…

Und weil er nicht alleine gehen wollte hat er mir einfach einen Sport BH angezogen, den er irgendwo gefunden hat. Naja, hätte schlimmer sein können. Wir gehen also runter ins Cafe zum BBQ und als die uns gesehen haben gab es ca. 2 Sekunden Gelächter und sofort ist jeder an die Kostümkiste und es ist einfach sofort eskaliert. JEDER hat sich irgendwas angezogen oder aufgesetzt. Goodtimes Style eben.

The Passage of the Monkey Fist

Also erst mal lecker Drunken Chicken BBQ und dann ging es für David und mich los. Da müssen wir jetzt durch, auch wenn keiner von uns wirklich will. Zu allererst wird mal bestimmt, was in unseren Eimer für den Schnorcheltest kommt. Und weil Charly ziemlich gut drauf war ließ sie einfach das Publikum bestimmen. Es ging mit Tequila los, dann kam Whiskey, Rum, Cola, Pfirsichsaft, Vodka, Gin, Bier, Milch, Schokosoße, Tabasko…ich hab irgendwann resigniert aufgehört zuzuhören. HILFE!!!!

11692596_10155744936600158_7157924653766484922_n

Und auch die Shots wurden schon mal vorbereitet. Wenn du das siehst und weisst, dass das für dich ist und du am nächsten Tag nach Bangkok aufbrechen musst…brrrrr

11540846_10155744932070158_6983429228621191404_n

Nun denn: lasset die Spiele beginnen! Ich war gespannt auf die einzelnen Disziplinen. Ich WUSSTE, dass ich nicht die gleichen Dinge machen müsste wie Riku, aber ich hatte keine Ahnung was da auf mich zu kommt. Und die Mädels haben sich echt Mühe gegeben und die Aufgaben so gewählt, dass sie für beide Disziplinen machbar waren. Das Dumme diesmal: Wir sind gegeneinander angetreten und der Verlierer musste trinken. Naja, was heißt das Dumme…es bestand zumindest die Chance mal NICHT trinken zu müssen. Riku musste ja sogar trinken, wenn er etwas richtig gemacht hatte. Hier also die Agenda für den Abend:

11403461_10155744936700158_2937341977129966333_n

Gut, ich hatte genauso wenig Ahnung, was das jetzt genau bedeuten sollte wie ihr in diesem Moment, aber ich sollte es ja bald heraus finden.

Physics

Die erste Aufgabe also: wie fit seid ihr? David, du schleppst drei Sauerstofftanks vom Büro zum Strand. Andy, du machst die Tisch Traverse. The mighty mighty Bouldertable also. Und das auf Zeit gegeneinander. Und los!

11709627_10155744936990158_4705616649174093536_n

Ergebnis: Unentschieden. Shots für beide. Auf den Arsch im Bild geh ich jetzt nicht weiter ein…

Know Your Shit

Was müssen sowohl Taucher also auch Kletter können? Knoten. Es wurden irgendwelche Knoten aufgerufen und die mussten wir dann auf Zeit gegeneinander anfertigen. 2:1 für mich. Puuuh, nur ein Shot!

Know Your Kit

Jeder geht in den Kit Room und holt sich alles was er braucht. David für einen Tauchgang und ich für einen Trad Climb. Und los!

11659272_10155744938095158_6028733642511030360_n

Ich habe gleich mal einen Klettergurt erwischt, bei dem links gar keine Schlaufen mehr waren an die man normalerweise sein Equipment hängt. Und da man die Anzahl der Shots ja erhöhen möchte, die wir trinken müssen, wurde nicht nur die Schnelligkeit gewertet, sondern auch für jeden „Fehler“ gabs einen. Also mal 3 für jeden. Prost!

Obsicle (of) Course

Hindernisparcours! Also runter an den Strand. Hier standen für jeden im Abstand von ca. 10 Metern ein Hocker mit unterschiedlichen Ausrüstungsgegenständen, die wir von unten nach oben anziehen mussten. Also in der Reihenfolge: Flossen, Klettergurt, Rettungsweste, Taucherbrille, Kletterhelm. und dann jeweils 3 Runden um die Hocker laufen, weil es ja so viel Spaß macht. Laufen in Flossen. Alter…

Was uns nicht gesagt wurde und worauf ich nicht vorbereitet war: wir werden währenddessen mit Eiern und Mehl beworfen. Und die Taucherbrille ist abgeklebt, so dass man nichts mehr sieht. Daaaanke! David gewinnt!

Knowledge Review

Als nächstes gibts ein Quiz. Und da wir beide auch zumindest grundlegendes Wissen von der jeweils anderen Disziplin haben wurden die Fragen gemischt. Was aber letztendlich darauf hinaus lief, dass man noch mal unsere peinlichsten Momente aufbereitet hat, z.B. dass ich mich wie ein Kind vor einer Schlange gefürchtet habe, oder dass David eine Gruppe Clownfische (Nemos) gesehen hat und niemandem Bescheid gegeben hat. Oder dass er irgendwann mit den anderen Tauchern ziemlich betrunken in Gemmas Haus gelandet ist, wo sie dann eine Modenschau mit Damenkleidern veranstaltet haben. Und weil das so toll ist durften wir uns dann gleich mal in Kleider werfen. DAAANKE!

11694809_10155744941735158_5818868776004166633_n

Danach kamen dann tatsächlich richtig schwierige Fragen. Für mich z.B. wie viel Kraft die Bohrhaken aushalten, die wir verwenden. 25 kN. Weiss doch jeder. David hatte irgendwie fiesere Fragen. Wie lange ist die No-Detox Zeit laut irgendeiner Tabelle nach einem Tauchgang von X Minuten in Y Meter Tiefe. Ouch. Leider gemein wurde es, als er gefragt wurde, für was die Abkürzung SCUBA steht. Wusste er nicht. Aber ich. Weiss eigentlich jeder, oder? Self contained underwater breathing apparature. Oder so. Ach ja: Wenn man die Antwort wusste musste der andere trinken, wenn man sie nicht wusste musste man selbst trinken. Ich denke die Runde ging an mich. Ich wusste irgendwie alles. Und Sorry David für das SCUBA. Das war echt mies 😀

How long can you go

Ihr erinnert euch an diese liebliche Alkohol Mixtur, die ich anfangs erwähnt hatte? So sah das Ergebnis aus:

11667364_10155744937395158_7214559972556318112_n

Und dieser exquisite Cocktail wurde für den klassischen Schnorcheltest verwendet. Das heißt: Du bekommst eine abgeklebte Taucherbrille auf und einen Schnorchel in den Mund. Der Schnorchel hat einen Trichter und dann wird das Zeugs da rein gefüllt und du trinkst bis du keine Luft mehr bekommst (man kann ja nicht atmen). Dann gibts Pause und weiter gehts. Sieht in etwa so aus:

11230583_10155744941945158_817958490012821836_n

Ich hab mir gedacht: das kann doch nicht euer scheiss Ernst sein! 3, 2, 1 los. FUUUCK! Ich hab einen kleinen Schluck genommen und mich schnell dafür entschieden dass David diese Runde gerne gewinnen kann! Also Zunge in den Schnorchel, abwarten bis man keine Luft mehr hat, das Zeichen dafür geben (ich habe nicht geblasen Matt, das wäre gemein gewesen), Schnorchel aus dem Mund und lass es laufen!

11694827_10155744942200158_970754093132744846_n

Ich würde sagen: Auch hier gabs ein Unentschieden!

Egal: Wir haben es geschafft und unseren Test bestanden! Herzlichen Glückwunsch Dive Master David! Es war mir eine Ehre die letzten vier Wochen und vor allem diesen Abend mit dir gemeinsam durchzustehen! Darauf erst mal ne Kippe!

1544540_10155744942500158_6616541362942177752_n

Andy, pack die Gitarre aus!

Weil die Stimmung also schon so gut war habe ich dann mal die Gitarre ausgepackt (okay, CrazyLegs hat mich etwas dazu genötigt) nachdem ich eine Dusche genommen habe. Und holy crap da fangen die Mädels an zu singen und zwar die die Profis. Normalerweise wenn du Gitarre spielst hören die Leute so 2 Minuten zu und dann fangen sie an sich zu unterhalten (deshalb hasse ich es). Aber diesmal haben alle mitgesungen und Party gemacht, bis wir aus dem Cafe geworfen wurden. Hammer Abend. So, ich geh jetzt noch mal den Strand entlang und heul ne Runde, da es nach 2 Monaten mein letzter Abend auf Koh Tao war. Diese Insel, diese Leute – das wird mir wirklich fehlen! Aber ich weiss, dass das sicher nicht mein letzter Aufenthalt hier war. Ich komme wieder!

CrazyLegs hat dann beschlossen mit einigen anderen noch eine Runde weg zu gehen. Es ist ja erst 2 Uhr. Ich nicht. Und denk daran: Wir haben morgen einen Mammut Trip nach Bangkok vor uns! Und du willst am Morgen noch tauchen! Kein Ding! Da ich jetzt gerade schon in Bangkok in meinem Bett liege kann ich euch sagen: Freut euch auf diese Geschichte! Was uns beiden wieder passiert ist glaubt kein Mensch…obwohl: wenn man sich diesen Typen so anschaut, dann glaubt man wohl alles. Er ist einfach der Alan aus Hangover. Nicht nur rein optisch, sondern von seinem kompletten Verhalten…

11666039_10155744942555158_3854650677918686956_n

Alle Bilder vom Schnorcheltest

Dive master Dave and Rock Master Andy have come to the end of their courses and as a rite of passage have one more…

Posted by Goodtime Adventures on Sonntag, 28. Juni 2015

.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestby feather
One Response to The Passage of the Monkey Fish
  1. Ja na sowas… Wäre ich nicht Zeuge gewesen, ich würde die Bilder glatt als manipuliert betiteln.

    „saubere“ Sache Andi!
    Viel Spass auf der Weiterreise… Ich bleib noch bissal 😉


[nach oben]

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.